Auberginen Lasagne

Lasagne ist so eins der „geht immer“ Gerichte. Meine Familie liebt diese Art von Auflauf. Die klassische Lasagne mit Nudelplatten war eins der wenigen Rezepte, denen wir echt hinterhergetrauert haben. Diese Low Carb-Variante mit gegrillten Auberginenescheiben ist allerdings ein würdiger Ersatz. Eigentlich sogar mehr als ein Ersatz, denn wenn man mal ehrlich ist, schmecken die meisten Nudeln nämlich nach: genau, nichts. Daher vermisst man sie auch nicht in der Lasagne. Wir finden: dieses Rezept gehört in die Kategorie „für Gäste geeignet“. Na dann mal los.

Hier geht’s ohne Umwege zum Rezept

Das Rezept im Detail

Zunächst den Backofen vorheizen, dafür die Grillfunktion auf der höchsten Temperatur einschalten (bei mir war das 240 °C). Wenn Du keinen Backofen mit Grillfunktion haben solltest, kannst du schonmal eine Pfanne bereitstellen.

Jetzt werden 2 Auberginen gewaschen und vom grünen Stiel befreit. Mit einem langen, scharfen Messer die Aubergine der Länge aufschneiden. Dabei sollten die Scheiben etwa einen halben cm breit sein.

Auberginen putzen und in Scheiben schneiden

Nun kommen die Auberginenscheiben nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden mit Olivenöl bestrichen (dafür sind zwei Durchgänge nötig, denn auf ein Blech passt nur 1 Aubergine). Ich habe mir dafür 4 EL Öl in eine Tasse gegossen und dann mit einem Backpinsel auf den Scheiben verteilt. Das Blech auf der obersten Schiene in den Backofen geben und das Gemüse 5 Minuten grillen lassen. Anschließend das Blech herausnehmen und die Scheiben vorsichtig mit einer Zange oder einem Pfannenwender umdrehen und wieder mit Olivenöl einpinseln. Das Ganze dann zurück in den Backofen, und wieder 5 Minuten grillen.

Für den Fall, dass du die Auberginen nicht im Backofen grillen kannst, kannst du sie auch ganz einfach in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Dafür wirst du allerdings etwas mehr Olivenöl brauchen, denn die Auberginen sind wie ein Schwamm und saugen ordentlich Öl auf.

Auberginenscheiben mit Olivenöl beträufeln und grillen

Nachdem die Auberginen von beiden Seiten vorgegrillt sind, werden sie leicht gesalzen und kommen sie als unterste Lage in eine Auflaufform – eben als Ersatz für die Lasagneplatten. Während die zweite Aubergine nun im Backofen grillt, werden die Soßen vorbereitet.

Vorbereitung der Soßen

Für die klassische Hackfleischsoße wird 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzt und 500 g gemischtes Hackfleisch darin angebraten. Dabei immer wieder mal mit dem Pfannenwender das Fleisch krümmelig „drücken“. Sobald das Fleisch Farbe angenommen hat, wird es mit 400 g passierten Tomaten abgelöscht. Salz, Pfeffer und 1 TL italienische Kräuter kommen jetzt zum Einsatz, die Soße wird damit würzig abgeschmeckt. Jetzt unbedingt die Hitze reduzieren und die Soße bis zur weiteren Verwendung auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Die helle Soße besteht aus Schalotte, Knoblauch, Champignons, Wein und Sahne. Zunächst werden 1 Schalotte und 1 Knoblauchzehe geschält und fein gehackt. Anschließend werden 200 g Champignons geputzt. Dafür verwende ich eine weiche Bürste und nur im äußersten Notfall, also wenn die Pilze wirklich sehr dreckig sind, halte ich sie unter Wasser. Nun von den Pilzen das obere Stielende abschneiden und den Rest vom Pilz in feine Scheiben schneiden. 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne oder einem kleinen Topf erhitzen und Schalotte und Knoblauch darin anschwitzen. Die Pilze hinzufügen und etwa 5 Minuten offen köcheln lassen. Sobald das Gemüse etwas Farbe angenommen hat, werden 50 ml Weißwein mit 150 ml Sahne vermischt und das Gemüse damit abgelöscht. Abschließend wird mit Salz, Pfeffer und etwas Estragon abgeschmeckt. Der Estragon darf gerne frisch sein: dafür einen Zweig Estragon kurz abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Natürlich funktioniert auch getrockneter Estragon, da würde ich allerdings vorsichtig dosieren denn Estragon hat einen intensiven Eigengeschmack.

Auflauf schichten

Falls du den Backofen ausgeschaltet hast, solltest du ihn jetzt wieder einschalten, und zwar auf 180 °C.

Auberginen Lasagne schichten

Nachdem nun die Soßen vorbereitet und die Aubergine gegrillt ist, widmen wir uns der Auflaufform und schichten die Lasagne. Abwechselnd kommen nun Auberginen, Hackfleischsoße und helle Soße in die Form. Die letzte Schicht besteht aus Auberginen. Zum Schluss zerbröseln wir noch den Feta über die Lasagne und schieben die Auflaufform für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen. Dabei solltest du die Lasagne gut im Auge behalten – gar ist ja alles, verbrennen soll es nicht 😉.

Zu guter Letzt machen sich ein paar Blätter Basilikum ganz gut auf der Lasagne. Dafür den Basilikum kurz abwaschen, trockenschütteln, hacken und kurz vor dem Servieren über die Lasagne geben. Guten Hunger!

Auberginen Lasagne mit Feta

 

Auberginen Lasagne

Für 4 Portionen, Zubereitungszeit 45 Min. + 30 Min. Backzeit

Zutaten

2 Auberginen

4 EL Olivenöl

2 EL Butterschmalz oder Schmalz vom Schwein

500 g Hackfleisch, gemischt

400 g passierte Tomaten

1 TL ital. Kräuter

Salz & Pfeffer

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

200 g Champignons

50 ml trockener Weißwein

150 ml Sahne oder Kokosmilch

Estragon

200 g Feta

1 Handvoll Basilikum

 

Zubereitung

  • Backofen vorheizen, Grillfunktion mit höchster Temperatur einschalten. Auberginen waschen, Enden abschneiden und längs in ½ cm breite Scheiben schneiden. Auf ein Backblech legen, mit Olivenöl bestreichen und 5 Min. unter den Grill schieben. Herausnehmen, wenden, erneut mit Öl bestreichen und weitere 5 Min. grillen. Den Vorgang mit der zweiten Aubergine wiederholen.
  • 1 EL Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, Hackfleisch darin anbraten. Mit passierten Tomaten ablöschen und die Hitze reduzieren. Sanft köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.
  • Schalotte und Knoblauch schälen, fein würfeln und in 1 EL Butterschmalz anbraten. Champignons putzen, in Scheiben schneiden und dazugeben. Etwa 5 Min. schmoren lassen, mit Weißwein und Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Estragon abschmecken.
  • Gut 1/3 der Auberginenscheiben in eine Auflaufform schichten, salzen. Darauf die Hälfte Hackfleischsoße geben und anschließend die Hälfte helle Pilzsoße darauf verteilen. Erneut eine Lage Auberginenscheiben auflegen, salzen und die übrigen Soßen wie zuvor darüber schichten. Mit einer Lage Aubergine abschließen. Feta zerbröckeln und über dem Auflauf verteilen.
  • Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze einschalten und für 25-30 Min. auf mittlerer Schiene garen lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln und hacken. Vor dem Servieren über die Lasagne geben.

Nährwerte pro Portion:

720 kcal, 55 g F, 9 g KH, 38 g EW