Schokoladenmuffins mit Donautopping

Schokoladenmuffins mit Donautopping

Eine große Hürde ist für viele eine Einladung zum Kaffee. Klar, unter guten Freunden kann (und sollte?) man von der neuen Ernährung problemlos erzählen können. Mir persönlich reicht in der Regel auch eine Tasse Kaffee, um glücklich zu sein. Aber es gibt Gelegenheiten, da fühlt man sich einfach unwohl, vor einem leeren Teller zu sitzen und jedem, aber auch wirklich JEDEM an der langen Kaffeetafel erklären zu müssen, warum man lieber GAR NICHTS isst, als den vorzüglichen und mit viel Liebe von der Gastgeberin selbst gebackenen Kuchen. Wirklich, es gibt Momente, da verzichtet man lieber drauf. Was liegt da näher, als sich selbst etwas mitzubringen – oder, wo man schon einmal dabei ist, gleich etwas mehr? Natürlich nicht, ohne es vorher mit der Gastgeberin abgesprochen zu haben…

Hier geht’s ohne Umwege zum Rezept

Die Schokomuffins sind sehr schnell gemacht, sind gut zu transportieren und machen darüber hinaus auf einer Kaffeetafel richtig was her. Das Topping erinnert entfernt an die Buttercreme einer Donauwelle und die Beeren geben den Muffins einen herrlich fruchtigen Geschmack. Allerdings ist Vorsicht geboten: die Muffins sind sehr gehaltvoll und könnten schon fast als Mahlzeit durchgehen!

Das Rezept im Detail

Teiggrundlage sind natürlich Mandeln, die entweder schon gemahlen gekauft werden können oder, falls die Möglichkeit dazu besteht, mit einer leistungsstarken Küchenmaschine frisch gemahlen werden. 200 g gemahlene Mandeln werden für den Teig gebraucht, außerdem 50 g Kokosmehl und 1 TL Backpulver. Und, weil es ja Schokomuffins werden sollen: 100 g Schokolade. Die Schokolade wird mit einem Küchenmesser gehobelt, das ergibt später zart schmelzende Schokokerne im Teig!

Jetzt wird es Zeit, den Backofen auf 160 °C (bitte nicht mehr, das schadet sonst den Nüssen) vorzuheizen und 12 Muffinförmchen bereitzustellen.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren. 6 Eier und 150 ml Sahne oder Kokosmilch, ganz nach Geschmack, mit 1 EL Honig und 200 g weicher Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Alles mit den trockenen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig soll schwer vom Löffel fallen, ggf. etwas mehr Sahne/Kokosmilch zufügen. Zum Schluss die Schokoraspel unterheben und den gesamten Teig anschließend auf die Muffinförmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen für 30 Min. backen lassen. Bitte mittels Stäbchenprobe am Ende der Garzeit prüfen, ob die Muffins durch sind. Sonst die Backzeit verlängern. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit 100 ml Sahne in einen Topf geben. Eine halbe Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen. Das geht ganz gut mit einem normalen Brotmesser. Vanillemark und Schote zur Sahne geben und aufkochen lassen. Sobald die Sahne kocht, die Hitze reduzieren und auf kleiner Stufe etwa 5 Minuten sanft köcheln lassen.

Sahne vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Sobald sie abgekühlt ist, mit 100 g Butter verrühren und für 15 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Die Buttercreme dann in einen Spritzbeutel packen (alternativ kann die Buttercreme natürlich auch mit einem Löffel auf die Muffins gesetzt werden!) und die Masse auf den Muffins verteilen. Ein paar Beeren waschen und dekorativ oben aufsetzen. Falls etwas von der kleinen Köstlichkeit übrigbleiben sollte, können die Muffins prima im Kühlschrank aufbewahrt werden. Allerdings zieht die Creme Gerüche (z. B. von Zwiebel oder Lauch) an, gut einpacken ist daher sinnvoll!

 

Schokoladenmuffins mit Donautopping

Für 12 Muffins, Zubereitungszeit: 30 Minuten + 30 Minuten Backzeit

 

Zutaten

Für den Teig:

100 g dunkle Schokolade (85 % Kakaoanteil)

200 g gemahlene Mandeln

50 g Kokosmehl

1 TL Weinstein Backpulver (glutenfrei)

6 Eier

150 ml Sahne oder Kokosmilch

1 EL Honig

200 g Butter

Für die Buttercreme:

100 ml Sahne

½ Vanillestange

100 g Butter

50 g frische Beeren nach Wunsch

 

Zubereitung

  • Backofen auf 160 °C (140 °C Umluft) vorheizen und Muffinförmchen bereitstellen.
  • Schokolade grob raspeln. Alle trockenen Zutaten verrühren. Eier mit Sahne, Honig und Butter schaumig rühren. Mit den trockene Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, zuletzt die Schokostückchen unterheben. Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen. Auf mittlerer Schiene 30 Min. im Backofen garen. Stäbchenprobe machen und ggf. Backzeit verlängern. Muffins aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Für die Buttercreme Vanilleschote halbieren und Mark herauskratzen. Sahne in einen Topf geben und Vanillemark nebst Schote zufügen. Aufkochen lassen, Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme 5 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mit der Butter schaumig rühren und für 15 Min. im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.
  • Beeren waschen. Buttercreme mit einem Spritzbeutel oder Löffel auf den Muffins verteilen und mit den Beeren verzieren.

 

Nährwerte pro Portion

445 kcal, 43 g F, 6 g KH, 9 g EW