Grillrezept Dip

Das fertige Grillerezept Dip Papaya-HuettenkaeseHast du auch schon den Grill vom Winterstaub befreit? Wir haben die letzten sonnigen Tage ausgiebig zum Grillen genutzt. Damit wir nicht allein etwas davon haben, habe ich euch schonmal ein neues Grillrezept für einen Dip aufgeschrieben.

Dip ist eine tolle Erfindung, jenseits von Ketchup und ähnlichem. Fertige Saucen aus dem Supermarktregal enthalten meist schwindelerregende Mengen an Zucker. Den wollen und brauchen wir nicht in unserem Essen – bei LCHF genießen wir unverarbeitete Lebensmittel ohne Zucker. Viele Lebensmittel, insbesondere Gemüse und Milchprodukte, haben eine ganz eigene, feine Süße. Nach ein paar Wochen mit der Low Carb High Fat Ernährung entwickelst du einen ganz anderen Geschmack und du kannst die natürliche Süße im Essen wieder schmecken. Ein echter Hochgenuss!

Nur ein Grillrezept?

Ein Dip ist nicht nur eine tolle Beilage zum Grillen. Du kannst ihn zum Beispiel einfach in ein Schraubglas packen und mit etwas Rohkost und ein paar hartgekochten Eiern mit ins Büro nehmen. Bürofood to go. Das ist besonders dann praktisch, wenn du auf der Arbeit nichts Passendes für deine Low Carb-Ernährung findest.

Außerdem eignet sich der Dip zum Verfeinern von nicht so fetthaltigen Low Carb-Mahlzeiten. Bei LCHF sollte der Fettanteil einer Mahlzeit genauso hoch sein, wie Eiweiß und Kohlenhydrate zusammen. Je nachdem, wie du deine Mahlzeit zusammenstellst, fehlt etwas Fett. Da kommt der Dip mit seinen hochwertigen Fettsäuren aus Nüssen und Butter gerade recht. Hier findest du übrigens noch mehr Low Carb-Rezepte für Dips und Saucen!Alle Zutaten für einen Dip auf einem Brett

Damit kommen wir zum eigentlichen Dip. Er ist fettreich und dabei überraschend fruchtig, mit einer nussigen Note. Wir verwenden das Low Carb-Obst Papaya (mit 2,2 Gramm Kohlenhydrate/100 Gramm) und kombinieren mit Walnüssen. Eine echte Low Carb Köstlichkeit, die übrigens auch zu Spargel passt. Dazu kommt milder Hüttenkäse, gute Butter und ein paar Gewürze – fertig ist der Dip für eine Mahlzeit mit wenig Kohlenhydraten.

Ein Low Carb Papaya Huettenkaese-Dip

Grillrezept Dip: Papaya-Hüttenkäse-Dip

Für 8 Portionen, Zubereitungszeit 15 Minuten

Zutaten

  • 100 g Walnüsse
  • 200 g Papaya
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Hüttenkäse
  • 1 TL Kerbel, gerebelt
  • Salz

Zubereitung

  1. Walnüsse grob zerkleinern. Wenn du keinen leistungsstarken Mixer hast, einfach in einen Gefrierbeutel stecken und mit einem schweren Gegenstand darauf klopfen.
  2. Papaya halbieren, Kerne entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale heben. In mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Knoblauch schälen, Frühlingszwiebel waschen und putzen. Knoblauch fein hacken, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  4. Zum Schluss alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten. Alternativ kannst du auch einen Stabmixer und ein hohes Gefäß nutzen. Mit Salz abschmecken, fertig. Guten Hunger!

Nährwerte pro Portion Papaya-Hüttenkäse-Dip

210 kcal, 19 g F, 3 g KH, 5 g EW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.