Mit der LCHF-Ernährung in den Sommer

Werbung_fuer_eigenes_Produkt

 

Die Sache mit der Bikinifigur

Der Sommer ist im vollem Gange und die Freibäder haben Hochkonjunktur. Vielleicht ist es nicht mehr weit bis zu deinem Sommerurlaub. Wer hatte da noch nie den Wunsch, schnell noch ein paar Kilos zu verlieren? Ich muss zugeben, dass ich diesen Wunsch seit meiner Teenagerzeit jedes Jahr hege und pflege.

Für den Sommer 2018 können wir nicht mehr viel erreichen, das ist logisch. Vor allem, weil LCHF keine Crashdiät ist. Die LCHF-Ernährung ist eine dauerhafte, gesunde Ernährungsumstellung. Warum ich trotzdem glaube, dass gerade jetzt eine gute Zeit ist die Ernährung umzustellen oder nochmal richtig dran zu ziehen, verrate ich dir in diesem Artikel.

Bikinifigur-und-LCHF_Ernaehrung

Was bedeutet LCHF-Ernährung?

Du liest gerade zum ersten Mal die Buchstabenkombination LCHF? Du fragst dich, was es damit auf sich hat? Ganz einfach: Low Carb – High (oder gerne auch Healthy) Fat. Eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten und gesundem Fett.

Die westliche Standard-Ernährung besteht aus Getreide, Zucker, stärkehaltigem Gemüse und Milchprodukten sowie wenig Fett. Aus diesen Kohlenhydraten macht unser Körper Glucose und wandelt diese in Energie. Kerngedanke von LCHF ist, die Kohlenhydrate in der Ernährung zu reduzieren. Wir streichen Brot, Nudeln, Pizza, Kartoffeln, Reis und Süßkram jeder Art – allerdings nicht ersatzlos! Denn wie kommen wir energiegeladen durch den Tag, wenn die Energiequelle versiegt? Des Rätsels Lösung ist, dass wir uns einer anderen Form von Energie bedienen. Eine, mit der unser Körper bestens zurechtkommt, und die wir bei Bedarf sogar mit uns herumtragen: Fett. Wir sind in der Lage, auch Fett in Energie zu wandeln. Dabei ist es erst einmal egal, ob wir das Fett von außen zuführen, oder ob es das körpereigene Depotfett ist. Geniale Sache, oder?

Fett dient nicht nur der Energiegewinnung. Es hat noch viele weitere Vorteile, die du hier nachlesen kannst. Bei LCHF genießen wir daher mit ruhigem Gewissen tierische Fette und hochwertige Öle. Sei es ein saftiges Steak oder ein Stück Lachs, eine Sauce Hollandaise oder Mayonnaise. Fettes Fleisch und fetter Fisch schmecken nicht nur phantastisch, die Kombination aus hochwertigem Eiweiß und Fett macht uns nachhaltig satt und zufrieden.

Warum ausgerechnet jetzt zur LCHF-Ernährung wechseln?

Zum einen finde ich, dass es nicht die eine Jahreszeit gibt, in der du deine Ernährung umstellen kannst. Veränderung ist immer möglich, dafür brauchen wir keine Neujahrs-Vorsätze. Der Sommer macht es uns nur leichter, in die neue Ernährung einzusteigen oder mit dem altbewährten Konzept nochmal richtig durchzustarten.

Denn im Sommer…

  • bewegen wir uns gerne und viel an der frischen Luft. Bewegung, selbst moderate, hilft nachweislich bei der Abnahme.
  • gibt es derart viel frisches, kohlenhydratarmes Gemüse, dass keine Langeweile auf dem Teller aufkommen kann.
  • wird gerne gegrillt. Perfekt für den Einstieg in LCHF!
  • sinkt mit steigenden Temperaturen oftmals der Appetit auf schwere Mahlzeiten. Mit LCHF bekommst du leichte Mahlzeiten, die trotzdem satt machen und gut schmecken.
  • ist die Motivation da, etwas für die Gesundheit und die gute Figur zu tun. Warum nicht den Schwung nutzen?

Und wann gibt es wieder Eis?

Oh ja, der Sommer hat durchaus seine Tücken. Die verschiedensten Obstsorten lachen uns im Supermarkt an und beim Anblick der Eisdiele wird mancher schwach. Ja – das ist eben auch der Sommer.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber sagen: Nur die ersten Tage der Ernährungsumstellung sind hart. Sobald du durch die Anfangsphase durch bist, kehrt eine wirklich angenehme Ruhe ein. Statt Heißhunger und schlechtem Gewissen wirst du lächelnd sagen: „Danke, für mich heute kein Eis.“ Klingt utopisch? Ist es nicht!

Sobald dein Körper auf den Fettstoffwechsel umgestellt ist, beruhigt sich dein Blutzuckerspiegel. Der nämlich ist für Heißhungerattacken zuständig und weckt in uns das Verlangen nach immer mehr. Die Umstellung auf den Fettstoffwechsel, auch Ketose genannt, bringt nicht nur Ruhe ins System. Sie öffnet die Wasserdepots, denn, vereinfacht gesagt, Kohlenhydrate binden Wasser. In der Anfangszeit kommt es bei vielen zu einem ungewöhnlich hohen Gewichtsverlust. Das ist zwar „nur“ Wasser – aber ein paar Pfunde weniger, die du mit dir herumträgst. Das trägt zu mehr Wohlbefinden und definitiv zur Motivation bei.

Einfach machen!

Völlig egal, ob du schon Erfahrungen mit der LCHF-Ernährung hast und aus der Spur gekommen bist, oder ob du ganz neu startest: Fang einfach an! Warte nicht auf irgendwann, starte doch einfach direkt.

Infos, Rezepte und viele Erfahrungsberichte findest du hier auf dem Blog und auf LCHF.de. Außerdem natürlich in unseren Büchern. Besonders für Anfänger geeignet ist übrigens „Mein Low-Carb High-Fat Kochbuch“, erschienen im Trias-Verlag. Dort liefere ich dir über 80 Rezepte und viel Hintergrundwissen, gespickt mit Tipps für den Alltag. Bis Samstag hast du noch die Chance, ein LCHF-Kochbuch zu gewinnen! Zum Start der gelungenen neuen Website verlost Annika aktuell 3 Kochbücher! Mehr dazu findest du hier.

Mein_Low_Carb_High_Fat_Kochbuch-LCHF-Ernaehrung

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.