Steckrübensuppe mit krossem Bacon

Detailansicht Steckrübensuppem mit Thymian

Herbstgeflüster

Seit dem Temperatursturz in den letzten Tagen ist mir so richtig nach einer wärmenden, herzhaften Suppe. Dieses wohlige Gefühl, das sich beim genüsslichen Löffeln einstellt, finde ich einfach nur herrlich – vor allem, wenn das Ergebnis so cremig ist wie diese, für LCHF geeignete, Steckrübensuppe!

Ich muss ehrlich gestehen, dass mir Steckrüben bisher eher fremd waren. Geschmacklich habe ich sie auch ganz anders eingeschätzt, viel herber. Dabei ist Steckrübe überraschend mild und tendiert eher Richtung Möhre und Pastinake. In Kombination mit kross gebratenem Bacon ist die Suppe ein Gedicht!

Unterstrichen wird der süßliche Geschmack durch Thymian, der entweder gerebelt oder auch frisch gehackt zur Suppe kommt. Ausprobiert habe ich auch noch eine andere Variante: in eine extra Portion ohne Thymian habe ich eine Messerspitze gemahlene Vanille gerührt. Phantastisch! Allerdings wird die Suppe dann eher süßlich und hat schon fast etwas von Apfelmus. Wer mutig ist: unbedingt ausprobieren!

Und die Kohlenhydrate?

Die Steckrübe ist erstaunlicherweise gar nicht so kohlenhydratreich, wie zunächst von mir angenommen. Dennoch bringt die Suppe mit allen anderen Gemüsesorten pro Portion rund 11 g KH zusammen. Das ist für eine ketogene Ernährung recht viel. Allerdings finde ich, sind die Kohlenhydrate an dieser Stelle sehr gut investiert: wenn ein Gericht mehr Kohlenhydrate aufgrund von Gemüse hat, und nicht aufgrund von Milchprodukten beispielsweise, dann finde ich das immer eine gute Sache!

Weil das Gemüse schnibbeln für die Suppe so einfach ist, spare ich mir an dieser Stelle das Tutorial, und los geht es direkt mit dem Rezept.

LCHF-Steckrübensuppe mit Thymian und Bacon in einem Teller auf einem Holzbrett

Steckrübensuppe mit krossem Bacon

Für 4 Portionen, Zubereitungszeit 40 Minuten

Zutaten

1/2 Steckrübe, etwa 500 g

1 mittelgroße Möhre

1 Petersilienwurzel

1 kleine Stange Lauch

2 EL Butterschmalz

1 Liter Gemüsebrühe

300 g Bacon ohne Zusätze, z. B. Prosciutto di Parma

Salz und Thymian

Oder, für Mutige: statt Thymian etwas gemahlene Vanille

50 g Butter

Zubereitung

  • Das gesamte Gemüse schälen, putzen und würfeln. Butterschmalz in einem Topf oder einer tiefen Pfanne erhitzen und Gemüse darin anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen. Deckel auflegen und bei mittlerer Hitze 30 Min. köcheln lassen.
  • Backofen auf Grillstufe vorheizen (Du hast keine Grillfunktion am Backofen? Kein Problem, nimm einfach eine Pfanne). Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Schinken darauf verteilen. Je nachdem ist ein zweiter Durchgang nötig. Auf oberster Schiene kross anbraten lassen. Bitte lass den Ofen dabei nicht aus den Augen, der Schinken ist innerhalb weniger Minuten kross! Herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, anschließend in Stücke brechen.
  • Gemüse mit Brühe und Butter pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Mit Bacon servieren. Guten Hunger!

Nährwerte pro Portion:

450 kcal, 34 g F, 11 g KH, 23 g EW