Lebensmittel ohne Kohlenhydrate

Ein Holzkorb, gefüllt mit Gemüse. Darüber das Hashtag #lowcarbnotnocarb

Es gibt ein paar Hashtags auf Instagram und Co, die sind klasse. Sie lassen mich schmunzeln oder unterstreichen einen Post. So was wie #abgenommenwirdinderküche oder #kochbuchsüchtig und #salatgehtimmer …

Eins meiner absoluten Lieblinge ist dieses hier: #lowcarbnotnocarb. Ich verwende dieses Hashtag gerne unter meinen Posts auf Instagram, denn genau das verstehe ich unter Low Carb High Fat. Die Kohlenhydrate werden reduziert, aber nicht vollständig weggelassen.

Dabei ist es grundsätzlich ohne Probleme möglich, die Kohlenhydrate sehr niedrig zu halten. Auf die Kohlenhydrate selbst sind wir nicht zwingend angewiesen. Wir sind so geschaffen, dass wir auch ohne Kohlenhydrate die nötige Energie aus unseren körpereigenen Depots, sowie Nahrungseiweiß und -fett gewinnen können.

Warum also #lowcarbnotnocarb? Weil Gemüse Kohlenhydrate enthält. Sollten wir Gemüse wegen der enthaltenen Kohlenhydrate meiden? Bitte nicht! Denn Gemüse liefert uns wertvolle Inhaltsstoffe: Ballaststoffe für den Darm, wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente für unsere Zellen.

Gibt es Lebensmittel ohne Kohlenhydrate?

Selbstverständlich. Reines Fett ist ein Lebensmittel ohne Kohlenhydrate, ebenso unverarbeitetes Fleisch und Fisch. Daneben gibt es Lebensmittel mit wenig Kohlenhydraten. Eier, fette Milchprodukte und grünes Gemüse gehören dazu. Es ist daher definitiv möglich, die Kohlenhydrate sogar auf unter 10 Gramm pro Tag zu reduzieren. Aus meiner Sicht führt dies aber unweigerlich zu einer eher einseitigen und eiweißreichen Kost. Das kann manchmal sinnvoll sein, vielleicht wenn du mit einem lästigen Gewichtsplateau kämpfst. Oder wenn du zum Beispiel einer Insulinresistenz oder einer Krankheit den Kampf ansagen möchtest.

Bis zu 50 Gramm Kohlenhydrate am Tag

LCHF zieht bei 50 Gramm pro Tag die Obergrenze für Kohlenhydrate (berechnet auf 2.000 Kalorien Gesamtumsatz). Bleibst du bei rund 20 Gramm pro Tag, wirst du höchstwahrscheinlich in die Ketose wechseln. Jetzt im Winter ist das nicht schwer, schließlich gibt es nur wenig frisches Gemüse auf dem Markt.

Auf das ganze Jahr gesehen aber ist mein Tipp: Nutze in deiner LCHF-Ernährung die Vielfalt, die der Gemüsemarkt zu bieten hat. Mach gerne einen Bogen um stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln, Mais und Hülsenfrüchte. Aber genieß bitte unbeschwert alle anderen Gemüsesorten – und hab in diesem Sinne keine Angst vor Kohlenhydraten!

 

 

 


* Werbung

Du suchst LCHF-Rezepte zu saisonalem Gemüse? Dann sind unsere saisonalen Kochbücher bestimmt etwas für dich! Hier findest du alle Infos dazu: *klick*

Jedes Kochbuch ist für 2 Monate geschrieben und umfasst > 70 Low Carb-Rezepte zu den Gemüsesorten, die in der entsprechenden Zeit Saison haben. Alle Bücher auf einen Blick findest du hier. (Link führt zu Books on Demand).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.