Low Carb Frühlings-Salat

Ein Low Carb Frühlings-Salat ist in einer Glasschale angerichtet

Hol dir den Frühling ins Büro!

Du suchst nach einer frischen Idee für deine Mahlzeit unterwegs? Dann habe ich hier einen leckeren Salat mit Rucola-Senf-Dressing für dich. Der Salat ist in weniger als 15 Minuten vorbereitet. Falls du das Dressing schon fertig hast, geht es sogar noch schneller.

Räucherlachs und Avocado sind die Hauptdarsteller in der heutigen Lunchbox. Gemeinsam liefern sie dir wertvolle Fettsäuren, die dich fit halten für den Rest des Arbeitstages. Obwohl es ein grüner Salat ist, sättigt er durch das enthaltene Fett. Allerdings setzt die Sättigung über Fett erst später ein, etwa 30 Minuten nach der Nahrungsaufnahme. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, füllt der frische Salat den Magen. Der Blattsalat liefert also nicht nur wertvolle Nährstoffe, er macht uns indirekt auch satt.

Mein Tipp: Nimm das Dressing in einem separaten Behälter mit und gib es erst kurz vor dem Verzehr über den Salat. So bleibt der Salat knackiger.

Ein Low Carb Frühlings-Salat ist in einer Glasschale angerichtet

 

Low Carb Frühlings-Salat

Für 2 Portionen, Zubereitungszeit 15 Minuten

Zutaten

Für das Rucola-Senf-Dressing:

  • 1 Handvoll Rucola, 20 g
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 TL Senf, zuckerfrei
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Optional: ½ TL Honig

Für den Salat:

  • 100 g grüner Blattsalat nach Wunsch (Rucola, Feldsalat, Babyspinat, Batavia, Kopfsalat, …)
  • 1 Schalotte
  • 100 g Räucherlachs
  • 1 Avocado
  • Etwas Kresse

Zubereitung

  1. Für das Dressing den Rucola waschen, putzen und trockenschütteln. In einen hohen Behälter geben, und die übrigen Zutaten hinzufügen. Mit einem Stabmixer zu einer cremigen Sauce pürieren. Wem das Dressing zu herb ist, schmeckt noch mit etwas Honig ab. In ein Schraubglas umfüllen.
  2. Den grünen Salat waschen und trockenschleudern. Auf zwei Gläser, Teller oder Lunchboxen verteilen. Den Lachs in mundgerechte Stücke zerteilen und auf den Salat legen.
  3. Avocado halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus der Schale heben. Avocado in dünne Scheiben schneiden, und auf den Lachs geben. Mein Tipp: Lass die Scheiben dicht zusammen, damit sie nicht braun werden.
  4. Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden. Kresse abschneiden und zusammen mit den Schalotten auf dem Salat verteilen. Verschließen, mit dem Dressing einpacken und später genießen!

Nährwerte pro Portion Low Carb Frühlings-Salat

560 kcal, 55 g F, 3 g KH, 14 g EW

 


* Werbung

Cover des Titels Mein Low-Carb-High-Fat-Kochbuch - wie ich mit viel Fett schlank wurde, von Anne Paschmann
©Trias Verlag

Du brauchst noch mehr Rezepte für die Lunchbox? Ein bisschen Hintergrundwissen zum Thema Low Carb High Fat-Ernährung würde dich auch interessieren? Dann habe ich einen Buchtipp für dich:

„Mein Low-Carb-High-Fat Kochbuch – wie ich mit viel Fett schlank wurde“

 

Mein Kochbuch ist im Trias-Verlag erschienen. Ich berichte darin von meinem eigenen Weg mit der LCHF-Ernährung, liefere Hintergrundwissen und außerdem über 80 leckere LCHF-Rezepte. Du kannst es mit der ISBN 978-3432105451 in deiner Lieblingsbuchhandlung um die Ecke, oder online bestellen.

2 Comments

  1. Anke R.

    Wie ist das denn mit den Cholesterinwerten bei LCHF?
    Seit einem Schlaganfall bin ich sehr in der Bewegung eingeschränkt.
    Obwohl ich nur noch Olivenöl verwende und viel gesünder esse sind meine Werte gestiegen trotz Medikamente. Ich wiege 110kg und bin sehr unglücklich damit.
    LG
    Anke

    1. Anne

      Hallo Anke,

      das ist eine berechtigte Frage und viele haben vor der Umstellung Sorge, dass die Cholesterinwerte durch die Decke schießen.
      Bei LCHF ist es so, dass in den ersten Monaten der Umstellung tatsächlich ein höherer Wert zu erwarten ist. Nach einem halben Jahr jedoch sieht es in der Regel besser als je zuvor. Insbesondere, wenn man die Beschaffenheit des Cholesterins anschaut. Bei der LCHF-Ernährung ist es aus unserer Erfahrung so, dass die guten HDL-Partikel im Blut zunehmen und die LDL-Partikel (die, die für die Verstopfung der Arterien verantwortlich gemacht werden) größer und fluffiger und damit unschädlich sind. Es ist also immer ratsam, nicht nur den reinen Cholesterinwert bestimmen zu lassen, sondern auch die sog. Triglyzeride, das Verhältnis zwischen LDL und HDL. Wenn das in Ordnung ist, braucht man sich auch über einen etwas höheren Gesamtcholesterin keine Sorgen machen.
      Liebe Grüße,
      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.