Schwarzwurzel-Pfanne mit Chicorée

Schwarzwurzel-Pfanne mit Papaya, Speck und Chicoree auf einem TellerSchwarzwurzel, auch als Winterspargel oder Bergmannsspargel bekannt, ist der heutige Hauptakteuer. Dazu gesellt sich ein weiteres Wintergemüse, Chicorée oder auch Zichorie. Hier kommst du direkt zum Rezept.

Wintergemüse trifft Tropenfrucht – Schwarzwurzel-Pfanne mit Papaya

Bevor ich meine Ernährung auf LCHF umstellte, habe ich im Winter oft zu Tiefkühlgemüse gegriffen. Das ist prinzipiell keine schlechte Entscheidung, sofern das Gemüse unbearbeitet in die Tüte kommt. Mit der Arbeit an den saisonalen Kochbüchern (alle Infos dazu findest du hier) habe ich allerdings die saisonale Küche sehr schätzen gelernt.

Saisonal bedeutet für mich, danach zu schauen, was derzeit geerntet wird. Unweigerlich kommt im Winter dann Kohl- und Wurzelgemüse ins Spiel. Schwarzwurzel ist beispielsweise eine dieser Entdeckungen. Wirklich köstlich im Geschmack, simpel in der Zubereitung. Er schmeckt ähnlich wie Spargel, daher auch der Name Winterspargel. Dazu hat er einen leicht nussigen Geschmack, was sich wunderbar dem herb-bitteren Chicorée anpasst. Zusätzlich liefert er reichlich Ballaststoffe, das verhindert ein zu rasches Ansteigen des Blutzuckers und Insulins.

In diesem Rezept unterstreichen wir die sanfte Note mit einem Dressing aus Joghurt mit Vanille, Petersilie und etwas Papaya. Als letzte Zutat fügen wir Speck hinzu – so lecker!

Schwarzwurzel-Pfanne auf Chicoree Blaettern

Schwarzwurzel-Pfanne auf Chicorée

Für 2 Portionen, Zubereitungszeit 40 Minuten + 15 Minuten Kochzeit

Zutaten

  • 500 g Schwarzwurzel
  • 2 EL Essig
  • ½ TL Zitronensaft
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Kokosfett, nativ
  • 100 g Speck, gewürfelt
  • ½ Papaya (circa 100 g)
  • 4 Stängel Petersilie
  • 150 g Joghurt (ich habe Kokosjoghurt genommen, alternativ griechischer Joghurt)
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille
  • Salz und Kubebenpfeffer
  • 1 Chicorée

Zubereitung

  1. Für die Schwarzwurzeln ein Gefäß mit Wasser bereitstellen, Essig zufügen. Schwarzwurzeln schälen und in circa 3 cm lange Stücke schneiden. Mein Tipp: Bei der Verarbeitung Handschuhe tragen, Schwarzwurzeln färben stark. Schwarzwurzelstücke sofort in das Essigwasser legen.
  2. Wasser mit Zitronensaft in einem Topf zum kochen bringen, Schwarzwurzeln hineineingeben. Die Schwarzwurzeln sollen zu 2/3 im Wasser liegen. Etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen. Anschließend das Wasser abschütten und das Gemüse abkühlen lassen.
  3. Währenddessen Zwiebel schälen und fein würfeln. Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin glasig anbraten. Speck hinzufügen.
  4. Schwarzwurzeln in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben.
  5. Papaya halbieren, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale heben. Fein würfeln. Petersilie waschen, trockenschütteln und hacken.
  6. Joghurt mit Salz, Vanille, Petersilie und Papaya verrühren.
  7. Vom Chicorée 4 der äußeren Blätter vorsichtig entfernen, waschen und beiseitelegen. Den übrigen Chicorée in schmale Streifen schneiden. Ebenfalls in die Pfanne geben, anschließend die Pfanne vom Herd nehmen.
  8. Dressing unterrühren und mit Kubebenpfeffer abschmecken. Auf die 4 Chicorée-Blätter verteilen und genießen – lasst es euch schmecken!

Nährwerte pro Portion:

660 kcal, 63 g F, 12 g KH, 8 g EW

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.