Low Carb im Restaurant

Tipps zum Thema Low Carb im Restaurant

*) In den letzten Wochen gab es hier einige Rezepte zum Thema „Low Carb unterwegs“. Die Frage danach, wie du dich tagsüber und unterwegs Low Carb ernähren kannst, ist absolut berechtigt. Schließlich gibt es an jeder Ecke Fast Food Läden, Bäckereien und Restaurants. Aber was davon ist für die LCHF-Ernährung geeignet? Viele Gastronome sind inzwischen auf Vegetarier und Veganer eingestellt, aber die wenigsten haben ein Low Carb-Gericht auf ihrer Karte. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Low Carb eines Tages genauso selbstverständlich ist, wie vegetarische Mahlzeiten. Bis dahin stellen wir uns aus dem Vorhandenen einfach selbst etwas Passendes zusammen. Wie ich selbst mit dem Thema Low Carb auswärts essen umgehe? Meine besten Tipps bekommst du hier!

Speisekarte Getraenke
Wenn sonst nichts geht – Wasser und Kaffee gibt es überall!

Wie halte ich mich unterwegs an meine LCHF-Ernährung?

Fangen wir mal mit dem Einfachsten an. Du sitzt beim Italiener deines Vertrauens und schaust auf die Karte. Schnell wird dir klar: In der Kategorie Pizza & Pasta brauchst du nicht länger suchen. Fündig wirst du dagegen bei Vorspeisen und Salaten. Eine Antipasti-Platte enthält meistens feinstes LCHF. Von Oliven über in Olivenöl eingelegtem Gemüse bis hin zu gutem Käse und leckerem Schinken ist alles dabei. Gerade beim Italiener ist das Salatangebot oft gut. In der Regel kannst du auch hier mit den Zutaten variieren. Mais raus, dafür mehr Gurke rein. Mein Tipp: Bestell das Baguette dazu direkt ab. Was nicht auf dem Tisch steht, kann dich auch nicht verlocken!

Wie ist es mit All you can eat Buffets? Grundsätzlich sind Buffets eine gute Sache, denn das Angebot ist meist üppig. Es dürfte dir also leichtfallen, etwas Passendes auszuwählen. Es gibt allerdings einen Wermutstropfen: Nicht selten schwimmt alles in einer Sauce aus Zucker und Zusatzstoffen. Das sorgt gerne für Wassereinlagerungen. Wer auf Gluten empfindlich reagiert, sollte sich genau nach den enthaltenen Stoffen erkundigen.

Grundsätzlich gilt für jedes À-la-carte-Restaurant: trau dich, deine Wünsche zu formulieren! Es ist nie ein Problem, eine kohlenyhdratreiche Beilage gegen einen kleinen Salat zu tauschen – die Küche muss nur von deinen Wünschen erfahren. 😉 Auch hier solltest du vorsichtig sein, wenn du eine Glutenunverträglichkeit hast. In den meisten Soßen ist sowohl Zucker als auch Weizen enthalten. Hier hilft der Blick in die Liste der enthaltenen Allergene. Meine Erfahrung ist da, dass das Personal auf solche Fragen vorbereitet ist und gerne berät, welche glutenfreie Alternative möglich ist.

Die Dönerbude um die Ecke

Kommen wir zum Fastfood. Ich muss zugeben, dass mir die Möglichkeit, mal eben schnell was auf die Hand zu essen, manchmal fehlt. Das hat weniger damit zu tun, dass es kein Low Carb Fastfood geben würde. Ein Salatteller mit Gyros, eine Currywurst ohne Brötchen, der Burger im Salatblatt – geht alles. Aber machen wir uns nichts vor. Die Qualität der Lebensmittel ist leider oft minderwertig, von unerwünschten Zusatzstoffen in Saucen und Fleisch ganz zu schweigen.

Du kennst einen tollen Fastfood-Laden bei dir, der mit Biozutaten arbeitet oder Fleisch von Tieren aus Weidehaltung verwendet? Dann freu ich mich über deinen Kommentar mit deiner Empfehlung!

Ein echter Low Carb Lieferservice ist mir übrigens bisher noch nicht begegnet. Für das Essen auf Rädern gilt aber das gleiche wie für alle anderen Optionen: #salatgehtimmer! Und wer der Salatsoße misstraut, kann in der Regel das Dressing ab- und dafür eine Portion Olivenöl dazubestellen.

Eine Speisekarte mit Salat
#salatgehtimmer

Wo es richtig schwierig wird, LCHF zu essen

Ja, es gab Situationen, da habe ich auf die Karte gestarrt. Gegrübelt. Mit meinem knurrenden Magen diskutiert. Die Karte entschlossen zugeklappt, und in einem Anflug von Heldentum einen schwarzen Kaffee bestellt. Ist manchmal so, mit dieser Situation musst du rechnen. Weißt du, was cool ist? Bist du erstmal stabil in der Ketose, kommst du viel besser mit solch erzwungenen Fastenphasen zurecht.

Du ahnst schon, dass es unterwegs nichts für dich gibt? Dann empfehle ich dir für deinen Rucksack ein paar Nüsse, Pfefferbeißer und ein kleines Schraubglas mit nativem Kokosöl. Kleine Portionen gibt es beispielsweise bei der Ölmühle Solling. Das Kokosöl rührst du dir in Kaffee oder Tee, das hilft, die Stunden bis zur nächsten Mahlzeit zu überbrücken.

Empfehlungen

Es gibt Restaurants, die ich gerne empfehle. Weil ich dort gute Erfahrungen gemacht habe und weil Qualität und/oder Service stimmt. Tatsächlich gibt es in großen Städten sogar Low Carb Restaurants, wie die Soulfood Lowcarberia in Nürnberg oder das Simply Keto in Berlin.

Ein gutes Salatangebot gibt es im Vapiano. Dort kannst du bei der Bestellung die Salatbestandteile selbst auswählen und mit einer Portion Fisch oder Fleisch aufpeppen. Dressing kannst du abbestellen und dich stattdessen an Essig und Öl, das auf jedem Tisch steht, bedienen.

Ein besonderes Highlight gibt es bei uns am Niederrhein: das Nierskind. Klare Empfehlung, was sowohl die Qualität des Essens als auch das Ambiente angeht. Nur am Service dürfen sie noch etwas arbeiten, Sonderwünsche funktionieren manchmal nicht.

Vom Hörensagen weiß ich, dass du in der Burgerkette Hans im Glück auch Burger im Salatblatt bestellen kannst. Über Qualität und Geschmack kann ich allerdings nichts sagen.

Low Carb im Restaurant – wohin soll’s denn gehen?

Ich mache hier mal den Anfang mit ein paar Links für dich (für die ich übrigens nicht bezahlt werde. Das sind einfach Empfehlungen von mir für dich). Die Sammlung erweitere ich nach und nach. Und da kommst du uns Spiel: Schreib mir, wenn Du eine Empfehlung hast für unsere Liste -Low Carb im Restaurant-. Gerne hier in die Kommentare oder über das Kontaktformular. Ich freu mich auf deine Tipps!

Echte Low Carb Restaurants und Cafés:

Soulfood Lowcarberia, Nürnberg – getestet und für gut befunden!

Simply Keto, Berlin

Lekka, Bottrop

 

Nicht direkt Low Carb, aber kohlenhydratarme Mahlzeiten sind kein Problem:

Nierskind, Mönchengladbach

Mokka, Viersen

Purino, Mönchengladbach

Salädchen, Freiburg im Breisgau

 

*Artikel enthält unbezahlte Werbung – es sind einfach nur Empfehlungen von mir für dich!

5 Comments

  1. Daniel

    Frankfurt Eat Fit / Fit Kitchen ist auch ein Super LowCarb Restaurant. Haben zwar keine allzugroße Auswahl aber geschmacklich der Wahnsinn. Dazu hausgemachte Eistees und vom Preis her auch erschwinglich
    Sogar ein Schokokuchenstück is hier drin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.