Low Carb Florentiner

Low Carb Florentiner auf einem Backrost

Florentiner zu einem frisch aufgebrühten Kaffee, knusprig und doch weich im Kern – ich liebe diese kleine Köstlichkeit. Es gibt tatsächlich wenig, was ich in der Low Carb Variante „nachbauen“ möchte. Florentiner schon. Hier geht es ohne Umwege zum Rezept für Low Carb Florentiner.

Florentiner, die nicht aus Florenz kommen

Obwohl es der Name vermuten lässt, handelt es sich wohl nicht um ein typisch italienisches Plätzchen. Zwar hat Mandelgebäck eine lange Tradition in Bella Italia. Cantuccini oder kleine Amarettini beispielsweise – so lecker. Aber glauben wir dem Internet, so wird der Ursprung der köstlichen Taler wohl eher in Frankreich vermutet.

Wie auch immer – Hauptsache ist doch, es schmeckt! Und das tun sie, sogar in der zuckerfreien Variante. Statt jeder Menge Haushaltszucker nehmen wir Honig, die übrige Süße kommt durch die anderen Zutaten. Mir persönlich schmeckt das um Längen besser, als die völlig überzuckerte Variante.

Die Zubereitung hört sich auf den ersten Blick aufwändig an, ist sie aber nicht. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, die Low Carb Florentiner auf dem Backblech zu platzieren. Ist das geschafft, ist der Rest ein Kinderspiel. Da schmeckt der Advent doch gleich nochmal so gut!

Mit auf dem Bild sind übrigens meine Marzipankugeln. Das Rezept dazu findest du hier.

Low Carb Florentiner

Florentiner Low Carb

Für etwa 60 kleine Plätzchen, Zubereitungszeit 40 Minuten + Kühlzeit

Zutaten

  • 70 g Butter
  • 1 EL Honig (etwa 25 Gramm)
  • 100 g Sahne
  • ½ Vanilleschote
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 80 g dunkle Schokolade (mindestens 85 % Kakaoanteil)

Zubereitung

  1. Butter und Honig bei niedriger Temperatur in einem Topf schmelzen lassen. Rühren, bis die Masse etwas gebräunt ist.
  2. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Mark und Schote mit in den Topf geben. Mit Sahne ablöschen und 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Mandeln in den Topf geben, unter die Masse rühren. Weitere 5 Minuten bei wenig Hitze einkochen lassen. Zum Schluss sollte eine etwas zähe Masse entstehen.
  4. Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen aufs Blech setzen und leicht flach drücken. Eventuell mit zwei Löffeln etwas zusammenschieben, es sollten keine Löcher in der Masse bleiben. 5-7 Minuten backen. Sobald die Kekse gebräunt sind, herausnehmen und 5 Minuten auf dem Blech ruhen lassen. Danach mit dem Backpapier auf ein Rost ziehen und im Kühlschrank erkalten lassen.
  6. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Jeweils eins der Plätzchen auf eine Gabel nehmen und durch die Schokolade ziehen. Mit der Schokoladenseite nach unten zurück aufs Backpapier setzen und warten, bis die Schokolade fest ist.

Mein Tipp: Bewahre die Low Carb Florentiner in einem Glasgefäß im Kühlschrank auf.

Nährwerte pro Plätzchen

35 kcal, 3,5 g F, 0,5 g KH, 1 g EW

 


Lust auf noch mehr Weihnachtsgebäck? Mit einem Klick aufs Bild kommst du zum Rezept!

Low Carb Plaetchen in einer Tüte
Butterplätzchen
Low Carb Marzipankugeln liegen in Muffinförmchen
Marzipankugeln
Papaya aus dem Backofen, gefuellt mit Marzipan
Gefüllte Papaya
Low Carb Zimt-Muffins mit Sahne
Zimt Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.