Pulled Chicken

… oder wie ich beinahe zum Vegetarier wurde.

Landleben ist öde und langweilig? Nicht bei uns jedenfalls! So hat auch dieses Rezept eine lange Vorgeschichte – wer die nicht lesen will, kommt hier sofort zum Rezept für Pulled Chicken.

Neulich gab es im Bekanntenkreis eine interessante Diskussion: Sind Hühner eigentlich Nutz- oder Haustiere? Für uns war die Antwort immer eindeutig; unsere Hühner sind Nutztiere, und das betrifft nicht nur die Eier. Bis wir auf einmal Eltern wurden 😉. Aber der Reihe nach.

Landleben

Unter unserer Hühnerschar gab es einen stolzen, hübschen Hahn. Ein echter Bilderbuch-Hahn. Tja nun. Auch dieser Hahn tat, was ein Hahn tun muss: er krähte. Zu den verrücktesten Zeiten übrigens, und ich kann euch versichern – mit den Hühnern aufstehen, das ist auch so eine romantische Vorstellung vom Landleben. Um die Uhrzeit weckt das liebe Vieh höchstens Mordgelüste im ansonsten friedlichsten Menschen.

Gut, dass wir uns da einig waren, dass Hühner eindeutig Nutztiere sind. Der Termin, ihn in die ewigen Jagdgründe zu befördern, stand fest. Warum ich trotzdem fast zum Vegetarier wurde? Weil unser süßer kleiner Sohn eines Morgens im Bett saß und verzückt nach draußen lauschte. Auf meine Frage „Wie macht Caruso?“ antwortet er mit einem leisen „titte-ri-ti“! Puh. Fast wäre der Hahn doch noch zum Haustier erklärt worden…

Slow Cooking im Backofen

Also dann, wie bereite ich einen alten Hahn zu? Für ein Brathähnchen eignete er sich nicht mehr und auch als Suppenhuhn war ich mir unsicher. Da fiel mir die Methode ein, das Fleisch sanft bei niedriger Temperatur im Backofen zu garen und anschließend zu „zerpflücken“. Pulled Pork will ich schon längst mal ausprobieren, warum nicht das Hähnchenfleisch benutzen und Pulled Chicken daraus machen?

Herausgekommen ist dieses Rezept für Hähnchen in Zigeunersoße. Damit sich der Aufwand auch lohnt, machen wir direkt eine große Portion. Pulled Chicken kannst du prima einfrieren und vielseitig einsetzen. Wir hatten am ersten Tag Pommes aus Steckrüben dazu, am zweiten Tag habe ich das zarte Fleisch in Wraps gewickelt. Viel Spaß beim Nachkochen!

Low Carb Rezept fuer Pulled Chicken

Pulled Chicken Low Carb

Für 8 Portionen, Zubereitungszeit 30 Minuten + 5 Stunden Schmorzeit

  • 1 kg Hähnchenfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • Salz & Pfeffer
  • 800 ml Zigeunersoße (gerne selbstgemacht, hier findest du das Rezept)
  • 200 ml passierte Tomaten

Zubereitung Pulled Chicken

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Olivenöl, Paprikapulver und Salz & Pfeffer mischen. Fleisch in eine Auflaufform geben und mit der Marinade vermengen. Für 2 Stunden gekühlt ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zigeunersoße vorbereiten.
  3. Backofen auf 100 Grad (Heißluft) vorheizen. Zigeunersoße und passierte Tomaten über das Fleisch geben. 4 Stunden bei 100 Grad schmoren lassen, dabei gelegentlich wenden. Backofentemperatur auf 130 Grad erhöhen und eine weiter Stunde schmoren lassen.
  4. Mit einer Gabel das Fleisch zerrupfen. Alternativ funktioniert das auch mit einer leistungsstarken Küchenmaschine. Dafür das Fleisch aus der Soße heben und kurz und kräftig schreddern. Anschließend mit der Soße vermengen.

Nährwerte pro Portion:

280 kcal, 14 g F, 6 g KH, 31 g EW

Dazu passen Gemüsepommes aus Steckrübe oder Pastinake. Salat oder Gemüsepürees eignen sich ebenfalls als Beilage.

 

Du brauchst noch mehr Inspiration, um Abwechslung in deine Low Carb High Fat Ernährung zu bringen? Dann schau dir mein Kochbuch an!
Du findest mich übrigens auch auf Instagram und Pinterest – ich freu mich, DICH dort zu treffen!

 


Noch mehr Rezepte mit Geflügel? Bitteschön, mit einem Klick aufs Bild kommst du dorthin:

Teller mit Kürbis Chutney und marinierten Chicken Nuggets
Kürbis Chutney mit Chicken Nuggets
Ein Brathaehnchen liegt auf einem Blech
Brathendel mit Low Carb Pommes
Low Carb Kohlrabi-Auflauf mit Kaese
Kohlrabi-Auflauf mit Hähnchen
Low Carb Spaghetti fuer die Ernaehrung ohne Kohlenyhdrate
Spaghetti mit Hähnchen

2 Comments

  1. Nadja Heinecke

    Liebe Anne

    was soll man nun zu deinem Pulled Chicken sagen? Hmmmm….es ist einfach der Hammer. Also sowas zartes und köstliches….herrlich. Dazu muss man sagen…das vermutlich ein sehr glückliches Hunh einen nicht zu geringen Beitrag dazu gibt um deine Pulled Chicken Variante noch abzurunden. Ich hatte dazu grünen Spargel mit Butter und Zitrone….welche ich auch noch ein wenig über mein Fleisch gegeben habe. Danke für das schöne Rezept.

    Liebe Grüße Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.